Das gängige Dienstleistungsangebot ist auf Massenware und Massenkonsum ausgerichtet. Was sich nicht in zig Filialen anbieten lässt, gilt als nicht profitabel. Die kleine Leistung für den besonderen Bedarf wird schon lange nicht mehr angeboten. Dabei entwickelt sich im Markt schon längst eine gegensätzliche Tendenz:

Es drängen sich immer mehr Konsumenten in den Markt, die sich früher für die digitalisierte Technik nicht interessiert haben. Schon einfache Artikel wie Fernsehgeräte kann man ohne die Bedienung einer komplizierten Menü-Technik nicht einmal in Betrieb nehmen. Gleichzeitig verschwinden aus dem Einzelhandel immer mehr Läden, die sich noch die Zeit genommen haben, die frisch verkauften Geräte daheim aufzustellen und die neuen Besitzer in die Bedienung einzuweisen. Es wird nur noch verkauft, Hauptsache billig. Die Verwendung des Internets und damit eines Gerätes, mit dem ich per Internet korrespondieren kann, stellt sich zunehmend auch Bevölkerungsgruppen als Notwendigkeit dar, die sich nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern auch wegen ihres Alters oder ihrer Behinderung außerhalb der gesellschaftlichen Entwicklung wähnten. Die Geräte sind in den letzten Jahren immer preiswerter geworden, doch ihre Anwendung wegen der größeren Möglichkeiten immer komplexer und dadurch schwieriger. Beratung bei der Auswahl der Geräte und bei der Bedienung aber ist nach wie vor sehr teuer. Da kommen schnell mehr Honorare zusammen, als das Gerät gekostet hat.

Hier wollen Wir, die Computer Creative, kompetent und preiswert helfen.